Die verlassene Seniorenerholung “Haus am Bach”

Die verlassene Seniorenerholung “Haus am Bach”

Die ehemalige Seniorenerholung verfällt stark und ist nicht mehr zu retten

Viel konnte ich über dieses verlassene Hotel bzw diese ehemalige Seniorenerholung nicht herausfinden. Es war wohl mal eine Mischung aus Gasthaus und Hotel mit Namen “Haus am Bach”. Nur eine alte Postkarte, die ich in diesem Lost Place finde, dient mir als letztes Zeitzeugnis.

Der Zustand des verlassenen Hotels ist gruselig und spannend zugleich. Der Boden am hinteren Eingang ist so durchgeweicht, dass er schon gefährlich eingesunken ist. Ich gehe mit wenigen großen Schritten dicht an der Wand entlang. Im Gastro-Raum ist hinten bereits die halbe Decke der ersten Etage eingekracht, während die Stühle und Tische mit kleinen Tischlämpchen am Fenster stehen, als wäre nichts gewesen. Schon komisch. Etwas deplaziert steht ein Rollstuhl vor dem Toilettenraum. Ich stelle mit ältere Herrschaften beim Käffchen vor, die alte Orgel vervollständigt das Bild vor meinem geistigen Auge. Vorsichtig gehe ich den Gang in den hinteren Gebäudebereich und finde räume, die wie eben verlassen aussehen. Die Möbel scheinen in der Zeit eingefroren. Man merkt deutlich, wo die verlassene Seniorenresidenz unter der eindringenden Feuchtigkeit nach Dach-und Gemäuerschaden zu leiden hat. Im ersten Stock hat sich in einigen Zimmern Schimmel über Wände und Möbel ausgebreitet, bei anderen Zimmern ist die halbe Decke herunter gekommen. Ein merkwürdiger Kontrast. Was ich immer erstaunlich finde, ist, dass so viele Dinge einfach zurück gelassen werden. Nicht nur die Möbel hätte man bei der Schließung veräußern können, auch in der Küche stehen unzählige Dinge, als wäre erst gestern der letzte Gast gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × two =

%d Bloggern gefällt das: