about me

Seit ca 2010 bin ich leidenschaftliche Urbexerin. Ich begebe mich in den Lost Places auf urbane Spurensuche der Vergangenheit und liebe das Abenteuer, vielleicht noch ein paar originale Sachen zu finden.

All diese spannenden und einzigartigen Momente halte ich hier für mich als eine Art Fototagebuch fest – dabei aber gewiss nicht, um “perfekte Fotos” zu zeigen. Es sind doch auch die spontanen Aufnahmen, die den Augenblick unverfälscht festhalten.

Was mich fotografisch antreibt: Immer, wenn ich auf Tour durch einen verlassenen Ort bin, ist es für mich nicht nur der Berührungspunkt mit der Vergangenheit, ich sehe die Entwicklung des Ortes, den Verfall des Gebäudes auch als etwas Besonderes. Viele spannende Formationen haben sich ergeben, die eine gewisse Szenerie bilden, die für mich dann zur Momentaufnahme eines Prozesses werden. Es ist in gewisser Weise auch Kunst entstanden. Von daher ist kein Ort für mich ein sog. Lost Place, denn er wird wohl verschwinden, aber “lost” im Sinne von verloren ist er für mich nicht.

Schade…: die Zeiten, wo man als Urbexer noch allein in einem verlassenen Gebäude war, sind leider weitestgehend vorbei, und socialmedia wie Instagram und co machen es nicht besser, fördern, wie mir scheint, erst recht noch die Zwecklosigkeit von Vandalismus, den unreife Kids offenbar für cool halten. In Frankreich haben es die Jugendlichen schneller verstanden: dort ist es inzwischen hip geworden, wenn man heimlich alte verlassene Villen in einer Nacht- und Nebelaktion wieder teilweise renoviert oder zumindest große Schäden heil macht. Das nenn ich mal nachhaltiges urban exploring! Ç’est très bien!

Was sonst noch: Meine zweite große Leidenschaft ist das Reisen in Verbindung mit unserer Natur. Ich beobachte sehr gern die kleinen Wunder der Erde, pirsche still durch das Reich unseres blaugrünen Planeten, und wenn ich Glück habe, erwische ich meine Lieblings-Tierchen: Schmetterlinge und Libellen.

Natürlich poste ich auch gern auf Instagram, sowohl Bilder zu Lost Places als auch Reise- und Naturfotos. Da ist ja auch noch mehr Platz für das kleine bisschen Quatsch im Leben, der soviel Spaß macht…

Über Feedback freue ich mich 🙂 !