Das verlassene Sanatorium Löhma

Das verlassene Sanatorium Löhma

Ein verlassenes Sanatorium, das nicht nur Erholungsheim, sondern auch Klinik war.

Seit 1994 steht das ehemalige Kneipp-Sanatorium Löhma verlassen auf dem übersichtlichen Hügel in Thüringen. Dieser Lost Place ist natürlich nicht unbekannt, dennoch bevorzuge ich Unauffälligkeit und ackere mich im Wald querbeet die Steigung hoch. Schnaufend erreiche ich das irgendwie reizvolle Gebäude mit dem bogenförmigen Zimmertrakt. Ich hatte mich im Vorfeld gar nicht über die genaue Funktion des ehemaligen Sanatoriums befasst und bin überrascht, einen großen Klinik-Trakt zu finden. An der Kellertreppe liegt unglaublich viel Papierkram herum. Ich inspiziere ein paar Blätter, die auf Unterlagen in Zusammenhang mit Diabetes hinweisen. Meine spätere Recherche ergibt, dass das verlassene Bauwerk 1965 in ein Kursanatorium für Magen- und Darmdiäten umgewandelt wurde. Neu hinzu kamen ein Sozialgebäude, ein Kulturgebäude, ein Zwischenbau und ein Schwesternwohnheim. Ursprünglich diente das 1958-60 erbaute Gebäude als Unterkunft für die Bauarbeiter des Pumpspeicherwerkes diente. Ist ja auch mal interessant. Ich schaue mich in der Stille um. Der Bühnensaal ist größer als erwartet, dagegen finde ich in den übrigen verlassenen Gebäudeteilen leere Zimmer mit viel Scherben. In den Gängen liegen die Türen, und einmal mehr frage ich mich, was wohl so toll daran ist, Türen auszuhängen und in einen Gang zu legen. Ja, macht wohl Krach, auch nur kurz. Und bringt auch sonst nichts. Dennoch hat die eine und andere Deckenlampe aus den 1970gern als erloschenes Relikt überlebt. Auch wenn es nicht viel ist. Doch auch die einsamen Lampen werden die Zeit nicht dauerhaft überleben. Der Zustand des ehemaligen Sanatoriums ist gar nicht so übel, da das Gemäuer aus Beton besteht und wenig baufällig ist. Dennoch sich eine Sanierung kaum rechnen, da man die Versorgungsleitungen, also Strom und Wasser gekappt hatte und eine Neuinvestition den Kaufpresi um eine Nullstelle nach vorn übersteigt. Das Ungünstige: selbst bei einem Abriss dürfte heutzutage dieses Grundstück wegen Naturschutz nicht mehr bebaut werden. Ich bin gespannt, was passiert, und ich bin froh, das alte Sanatorium wenigstens nochmal gesehen zu haben.

2 thoughts on “Das verlassene Sanatorium Löhma

    • Author gravatarAuthor gravatar

      Oh, ein schöner Ort.
      Ich kannte den tatsächlich noch nicht!
      (Mal auf die persönliche to-do-Liste packen…)
      Das Wandbild ist ja der Hammer! Meist sind die ja nicht mehr wieder zu erkennen.
      Was mich ebenfalls positiv überrascht: das die vielen Scheiben noch erhalten sind (die im Inneren bei den Trennwänden).
      Wie immer – super gelungene Bilder!
      Liebe Grüße,
      der Frank

      • Author gravatarAuthor gravatar

        Hallo Frank, das freut mich, dass Dir location gefällt! Ja, das Wandbild is echt cool, wa 🙂 . Naja, die Scheiben sind zwar heile, aber der Rest ist schon schlimm. Weißt’e , ich frag mich immer, wieso man Türen aus den Hangeln hebt und irgendwo auf den Boden wirft. Aber was soll’s… – beeindruckend ist aber der Klinikbereich. Davon wußte ich vorher gar nichts. Auf meiner Reiseseite travelsneeker.de werde ich demnächst einen Beitrag zu meiner Wanderung dahin posten, vielleicht interessiert Dich der Beitrag, quasi als Einstimmung ;-D
        Viele liebe Grüße, F.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ sevenundeighty = 93

%d Bloggern gefällt das: