das FDGB-Erholungsheim

Der Lost Place mit dem rote Sessel

Wie seltsam, von weitem gut sichtbar, scheint sich das doch recht große Steingebäude gut hinter den dicht stehenden Bäumen tarnten zu können. Je näher ich komme, umso weniger erkenne ich etwas von diesem interessanten Architekturbau. Innen sind die Räume auf jeden Fall gut belüftet. Viele Fenster sind kaputt, Türen fehlen, Wandteile fehlen. Es zieht an manchen Ecken dann doch etwas unangenehm. Aber noch viel unangenehmer finde ich den Zustand der Fußböden. Im Untergeschoss geht man beinahe nur noch auf Lehm, die Räume darüber sind ebenfalls stark durchgeweicht. Die Holztreppen überraschen dagegen mit beharrlicher Stärke. Am Schlimmsten betroffen ist der große Raum mit dem roten Sessel (oder was davon übrig ist), sowie im Erdgeschoss der Bereich mit den drei rotgeländrigen Treppen. Viel habe ich bei dieser urbextour nicht erwartet, es sollte eigentlich nur ein spontaner Sonntagsausflug bei Sonnenschein sein. Doch beim Einfahren in das kleine Örtchen kam ich durch Zufall mit einem sehr netten Künster ins Gespräch, der gelernter Maurer ist. Im Laufe des Gesprächs ergab es sich, dass er mich mit ins Gebäude begleitete und mir durch seine gute Kenntnis über Maurerwerk bei Architektur tolle Informationen und Blickwinkel zu so manchen Räumen gab. Mir ist besonders der sog. Korbbogen im Gedächtnis geblieben (siehe zB Foto 2), eine langgestreckte, abgeflachte Rundbogenform über Türen oder Durchgängen. Einmal mehr schlenderte ich durch das Gebäude, ohne nach Dingen oder Überbleibseln zu suchen, denn dieses Haus wirkt für sich und in sich nur durch seine Formen. Es war ein toller Tag an einem tollen Ort, der leider der Witterung nicht mehr stand halten und damit irgendwann für immer verschwinden wird.

9 Kommentare

    • urbexsneeker
      12/10/2019
      Antworten

      Dankeschön ☺

  1. 13/10/2019
    Antworten

    Wie du nur immer diese tollen Orte findest. Vielen Dank fürs Mitnehmen

    • urbexsneeker
      14/10/2019
      Antworten

      Sehr gerne, freut mich, wenn ich meine Einblicke “an den Mann” bringen kann ☺!
      VG, F

    • urbexsneeker
      15/10/2019
      Antworten

      Dankeschön, das freut mich sehr ☺!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 7 = fourteen