verbrannte Badeanstalt BLUB

das verlassene Badeanstalt ist kein Badeparadies mehr

Das ehemalige BLUB-Bad in Neukölln mit seinen drei Badetempeln und Wellness-Sauna-Häuschen lag schon lange brach und ist seit 2017 nur noch eine Brandruine.

Es ist ein heißer Sommertag, perfekt, um in eine Badeanstalt zu gehen.

Hintergründe zur Schließung des BLUB

Das 1985 von H.Frisch für 44 Mio DM erbaute Freizeitbad BLUB (Berliner Luft- und Badeparadies) war bei den Berlinern, besonders den Anwohnern im Stadtteil Neukölln/Britz, sehr beliebt und hatte in seinen ersten Jahren eine hohe Besucherzahl. Die komplette Spaßbad-Anlage bot jede Menge verschiedene Angebote für vielseitigen Badespaß und Entspannung. Das große Areal mit seinen drei Holzpavillions und dem noch größren Steinanbau hatte drei Innen-Schwimmbecken, es gab Whilpools und Grotten, ein Wellenbad und Salzwasserbecken, sowie in der Außenanlage ein himmelfreies Schwimmbecken, Wasserrutschen, mehrere Saunahütten und jede Menge Kunststoffliegen. Im hauseigenen Restaurant konnte man zwichendurch essen. Im Laufe der Zeit bis vor der Schließung am 01. Februar 2005 kam es immer wieder zu Beschwerden und anzeigen, zum einen wegen Hygienemagel. So wurden tote Ratten gefunden, Ratten- und Vogelkot, Keimbefall u.a. Ebenso gab es Unmut bei Besuchern, die durch vorwiegend deutsch-türkische Jugendliche und Clans belästigt wurden (siehe Bericht https://sebastian-michalke.de/das-blub-badeparadies-damals-und-heute/). Am Ende zählte schließlich der Rattenbefall und die damit einhergehenden hygienischen Mißstände, die bis ins Bad-eigene Restaurant reichten.

Meine Fotos sind 2015 vor dem großen Brand entstanden – gerade nochmal Glück gehabt und zur rechten Zeit am rechten Ort gewesen.

Hier weitere Infos rund um das Freizeitbad BLUB, sowie Berichte zu dem Brand:

https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Luft-_und_Badeparadies

https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Berliner_Luft-_und_Badeparadies?uselang=de

https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/blub-in-berlin-neukoelln-vom-spassbad-zur-

https://www.travelbook.de/orte/lost-places/berlin-blub-neukoelln

https://www.welt.de/vermischtes/article145125763/Das-Horror-Bad-Blub-Berlins-verbotene-Attraktion.html

https://web.archive.org/web/20070625200920/http://www.blub-berlin.de/

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + = fourteen